Google My Business für Restaurants: So optimieren Sie Ihren Eintrag auf Google My Business

Stellen Sie sich vor, Sie könnten kostenlos Ihr Restaurant bewerben und neue Kunden anlocken. Das ist die Stärke eines Eintrages auf Google My Business.
Laut einer Google-Studie:

  • ... nutzen 4 von 5 Verbrauchern Suchmaschinen, um lokale Informationen zu finden.
  • ...besuchen 50 % der Verbraucher, die auf dem Smartphone eine lokale Suche durchführen, innerhalb eines Tages ein Geschäft.

Was bedeutet das? Um die lokale Sichtbarkeit zu steigern und berücksichtigt zu werden, sollten Sie als eine der ersten Massnahmen den Google My Business-Eintrag Ihres Restaurants erstellen und optimieren.

Google My Business für Restaurants

Google My Business ist ein Werkzeug, mit dem Unternehmen kostenlos einen Eintrag beziehungsweise ein Profil erstellen können, um es Kunden zu erleichtern, wichtige Informationen bequem zu finden und abzurufen.

Nach Erstellung eines Google My Business-Eintrages für Ihr Restaurant erscheint dieser automatisch an folgenden Orten:

1. Oben rechts auf der Google-Suchergebnisseite

Oben rechts auf der Google-Suchergebnisseite

Oben rechts auf der Google-Suchergebnisseite

2. Google Maps

Google Maps

3.Google Local Pack (die ersten drei Unternehmenseinträge, die erscheinen, wenn Benutzer Keywords eingeben, die mit Ihrem Restaurant verbunden sind)

Google Maps

Optimieren Sie den Google My Business-Eintrag Ihres Restaurants in 7 Schritten

Die meisten Restaurants erstellen ein Unternehmensprofil, beanspruchen ihren Eintrag und vergessen ihn wieder, ohne zu bemerken, dass zu einem Google-Unternehmenseintrag mehr als nur die Erstellung eines Profils gehört.

Die Idee ist, diesen Eintrag als lokales Marketingwerkzeug einzusetzen – und das erfordert häufiges Prüfen sowie stetige Optimierung.

Sehen wir uns an, wie Sie den Google My Business-Eintrag Ihres Restaurants in sieben einfachen Schritten optimieren können.

1. Restaurantbeschreibung hinzufügen

Sehen Sie sich diesen Restauranteintrag an – abgesehen von der Tatsache, dass es sich um ein mexikanisches Restaurant handelt, verrät er Ihnen nichts über das Restaurant.

Restaurantbeschreibung hinzufügen

Das folgende Beispiel hingegen liefert mehr Informationen über das Restaurant und erleichtert Benutzern dadurch die Entscheidung, ob sie dort essen möchten.

Restaurantbeschreibung hinzufügen

Der Unterschied zwischen beiden? Eine prägnante Beschreibung.

Google erlaubt Ihnen die Eingabe einer kurzen Beschreibung Ihres Restaurants in 750 Zeichen. Nutzen Sie diesen Platz, um hervorzuheben, wodurch sich Ihr Restaurant unterscheidet, und Ihre Kernangebote zu vermitteln.

Liefern Sie unbedingt nützliche Informationen, die dem Leser helfen, Ihr Restaurant kennenzulernen, statt sich auf Aktionen oder Rabatte zu konzentrieren.

Auch ist es empfehlenswert, Keywords oder Ausdrücke einzubinden, die Kunden mit Ihrem Restaurant verbinden würden.

Wenn Sie beispielsweise griechische Küche anbieten, achten Sie darauf, Ausdrücke wie „griechisches Restaurant“, „griechische Gerichte“ oder „griechische Küche“ zu verwenden. Auf diese Weise erscheint Ihr Restaurant eher unter den ersten lokalen Suchergebnissen, wenn jemand nach eben diesen Begriffen sucht.

Restaurantbeschreibung hinzufügen

So funktioniert's:

Gehen Sie auf Ihrem Google My Business-Dashboard zu „Info“ > „Unternehmensbeschreibung hinzufügen“.

2. Geeignete Unternehmensattribute auswählen

Google My Business-Attribute sollen Kunden einen schnellen Überblick über Ihr Restaurant geben.

Dazu können objektive Attribute wie „Speisen vor Ort“, „Zum Mitnehmen“ usw. und auch subjektive Attribute wie „kinderfreundlich“, „beliebt zum Abendessen“ usw. gehören.

Subjektive Attribute können von Ihnen nicht kontrolliert werden und hängen von den Rezensionen der Benutzer ab, die Ihr Restaurant besucht haben.

Achten Sie darauf, alle relevanten objektiven Unternehmensattribute einzugeben, die auf Ihr Restaurant zutreffen. Die Idee ist, möglichst viele Informationen zu liefern, um die Entscheidung über einen Restaurantbesuch zu beeinflussen.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie hat Google zudem neue Gesundheits- und Sicherheitsattribute eingeführt, darunter:

  • Termin erforderlich
  • Maskenpflicht
  • Temperaturmessungen beim Personal
  • Personal trägt Masken
  • Temperaturmessung erforderlich

Denken Sie daran, auch diese Attribute hinzuzufügen, um Ihren Kunden zu versichern, dass Sie alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Geeignete Unternehmensattribute auswählen

So funktioniert's:

Gehen Sie auf Ihrem Google My Business-Dashboard zu „Info“ > „Attribute hinzufügen“.

3. Korrekte Öffnungszeiten sicherstellen

Stellen Sie sich vor, Sie prüfen online die Öffnungszeiten eines Restaurants, fahren zu diesem Restaurant und stellen daraufhin fest, dass es geschlossen hat. Frustrierend, nicht wahr?

Häufig tragen Restaurants ihre Öffnungszeiten bei der Profilerstellung ein und überarbeiten sie dann später nicht mehr, was zu Verwirrung und Abweichungen führt.

Wenn die Öffnungszeiten Ihres Restaurants an Wochenenden oder Feiertagen abweichen, kommunizieren Sie diese Änderung mit Hilfe der Funktion „Spezielle Öffnungszeiten“.

Google bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, Öffnungszeiten mit Unterbrechungen festzulegen. Wenn Ihr Restaurant also täglich zwischen 15 und 19 Uhr geschlossen ist, achten Sie darauf, dass dies auch aus Ihrem Eintrag hervorgeht.

Korrekte Öffnungszeiten sicherstellen

So funktioniert's:

Gehen Sie auf Ihrem Google My Business-Dashboard zu „Info“ > „Öffnungszeiten hinzufügen“.

4. Reservierungslink hinzufügen

Eine der nützlichsten Google-Funktionen, die Restaurants zur Verfügung stehen, ist „Mit Google reservieren“. Diese Funktion ermöglicht es Kunden, Tischreservierungen direkt über die Google-Suche vorzunehmen.

Wenn Sie Ihrem Google My Business-Eintrag einen Reservierungslink hinzufügen, können Benutzer per Mausklick leichter einen Tisch reservieren, was zu mehr Reservierungen und höherem Umsatz führen kann.

Reservierungslink hinzufügenReservierungslink hinzufügen

Quandoo ist offizieller Partner von „Mit Google reservieren“. Wenn Sie sich für unser Reservierungswerkzeug Quandoo for Restaurants registrieren, bringen wir Ihr Restaurant kostenlos in die Google-Suche und auf Google Maps.

Anstatt also potenzielle Kunden zur Reservierung auf Ihre Website oder eine Drittanbieter-Website zu schicken, geben Sie ihnen die Möglichkeit, einen Tisch direkt über Google zu reservieren, was die Conversion-Rate steigert.

5. Fotos von Restaurant und Speisen hochladen

Es ist interessant, dass 60 % der Verbraucher lokale Ergebnisse mit Bildern stärker berücksichtigen.

Mit Google My Business können Sie Fotos und 30-sekündige Videos hinzufügen. Es gibt drei Arten von Bildern, die sich hinzufügen lassen:

  • Restaurant-Logo
  • Titelfoto (erscheint oben in Ihrem Profil)
  • weitere Aussen- und Innenaufnahmen des Restaurants sowie Fotos Ihrer Gerichte

Das Hinzufügen visueller Inhalte zu Ihrem Eintrag ist eine grossartige Möglichkeit, um Kunden Vertrauen zu vermitteln und sie in Ihr Restaurant zu locken. Setzen Sie also Fotos und Videos ein, um eine visuelle Geschichte zu erzählen und den Menschen einen Blick in Ihr Restaurant zu gewähren, bevor sie sich entscheiden, bei Ihnen zu essen. 

Fotos von Restaurant und Speisen hochladen

So funktioniert's:

Gehen Sie auf Ihrem Google My Business-Dashboard zu „Fotos“.

6. Kundenrezensionen beantworten

Ihr Google My Business-Eintrag ist keine kommunikative Einbahnstrasse. Ihre Kunden haben auch die Möglichkeit, eine Rezension zu verfassen, Ihr Restaurant zu bewerten, Fragen zu stellen oder Bilder von ihrem Erlebnis zu teilen.

In der Gastronomiebranche sehen sich 93 % der Verbraucher Rezensionen an. Sie müssen Ihre Kunden also dazu ermutigen, Rezensionen zu verfassen, da diese als sozialer Nachweis dienen und das Potenzial besitzen, neue Kunden anzulocken.

Das Sammeln von Rezensionen ist zwar grossartig, aber genauso wichtig ist es, diese Rezensionen (gute wie schlechte) auf Ihrem Google My Business-Eintrag zu beantworten. Dadurch zeigen Sie, dass Sie zuhören und sich für das Feedback interessieren.

Kundenrezensionen beantworten

So funktioniert's:

Gehen Sie auf Ihrem Google My Business-Dashboard zu „Rezensionen“ > „Antworten“.

7. FAQ-Bereich hinzufügen

Eine weitere interessante Funktion von Google My Business ist die „Fragen und Antworten“-Funktion, die es Benutzern ermöglicht, Fragen zu Ihrem Restaurant zu stellen. Diese Fragen können von Geschäftsinhabern und Kunden beantwortet werden.

Während es wichtig ist, die erhaltenen Fragen zu beantworten, besteht eine weitere gute Taktik darin, hier Ihren FAQ-Bereich anzulegen. Wie geht das? Erstellen Sie eine Liste mit häufig gestellten Fragen und beantworten Sie sie selbst.

Dies dient als schnelle und nützliche Orientierungshilfe für Benutzer, die nach Antworten suchen.

FAQ-Bereich hinzufügen

Wenn Sie auf unangemessene Fragen oder Antworten stossen, melden Sie diese unbedingt sofort, um den Ruf Ihrer Marke schützen zu können.

So funktioniert's:

Gehen Sie zum Google My Business-Eintrag Ihres Restaurants, klicken Sie auf „Fragen stellen“ und dann auf „Antworten“.

Abschliessende Gedanken

Betrachten Sie Ihren Google My Business-Eintrag wie eine Plakatwerbung – er muss das Wesentliche vermitteln, Kunden anlocken und sie überzeugen, bei Ihnen zu essen.

Es ist empfehlenswert, die mobile Google My Business-App herunterzuladen, um den Überblick über die Online-Präsenz Ihres Restaurants zu behalten.

Belassen Sie es nicht dabei, Ihr Restaurant einfach nur einzutragen – befolgen Sie diese sieben Schritte zur Profiloptimierung, um Kunden relevante Informationen zu bieten und sie in Ihr Restaurant zu locken.

Wir wissen, wie beschäftigt Restaurantbetreiber sind – deshalb müssen Sie sich bei der Registrierung für Quandoo for Restaurants keine Gedanken darüber machen, Ihrem Google My Business-Eintrag einen Reservierungslink hinzuzufügen.

Wir kümmern uns darum, damit Ihr Restaurant auf Google direkt buchbar wird.

Latest posts

· 4 min lesen
6 kostengünstige Restaurant-Marketingideen für 2022
· 3 min lesen
5 Taktiken, um Online-Bewertungen für Ihr Restaurant zu bekommen
· 3 min lesen
Instagram für Restaurants: Wie Sie ein Business-Konto einrichten