7 Strategien zur Verringerung von Restaurant-No-Shows

No-Shows sind eine der größten wiederkehrenden Herausforderungen für Restaurants. Wenn ein Gast trotz Reservierung nicht erscheint, gilt dies als No-Show. In größeren Städten soll die No-Show-Quote bei bis zu 20 % liegen, was vielen Restaurantbetreibenden Kopfzerbrechen bereitet.

In diesem Artikel beschäftigen wir uns eingehend mit der Frage, wie man mit No-Shows im Restaurant umgeht. Unsere Partner-Restaurants haben ihre praxiserprobten Strategien mit uns geteilt – lesen Sie weiter, um selbst aktiv zu werden.

Warum Ihr Restaurant etwas gegen No-Shows unternehmen sollte

In der Gastronomie sind die Gewinnmargen in der Regel gering, sodass jede Reservierung zählt, um Umsatzeinbußen zu vermeiden. Eine weitere Herausforderung ist die Vorhersehbarkeit des Wareneinsatzes – es besteht die Gefahr, dass Sie bei Ladenschluss zubereitete Speisen wegwerfen müssen.

Eine hohe No-Show-Quote kann auch die Arbeitsschichten und den Gästestrom beeinträchtigen. Während der Stoßzeiten kann dies eine zusätzliche Belastung für Ihr Bedienungspersonal darstellen: Wenn Ihr Personal Tische umstellen und Laufkundschaft unterbringen muss, bekommen andere Gäste womöglich nicht genug Aufmerksamkeit.  

7 Strategien zur Verringerung von No-Show-Quoten

Ein wirksamer Umgang mit No-Shows erfordert oft, das Problem von verschiedenen Seiten gleichzeitig anzugehen. Probieren Sie einige unserer 7 empfohlenen Strategien aus:

1. Gestalten Sie Stornierungen so einfach wie möglich. Stellen Sie sicher, dass Ihre Gäste wissen, wie und wann sie Sie kontaktieren können, wenn sie stornieren möchten. Online-Reservierungssysteme erleichtern den Prozess, da die Gäste mit wenigen Klicks ihre Reservierung stornieren können. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihre Kontaktdaten im Internet leicht zu finden sind.

Smartphone mit einer App-Benachrichtigung von Quandoo: „Bitte bestätige deine Reservierung im Ristorante Q“

2. Verwenden Sie Bestätigungs-E-Mails und Erinnerungen: No-Shows lassen sich am einfachsten verringern, indem Sie Ihren Gästen rechtzeitig Erinnerungen schicken. Einige unserer Restaurant-Partner haben uns erzählt, dass sie ein 3-stufiges Verfahren per SMS und E-Mail verwenden:

  •  Verschicken Sie eine automatische Erinnerung 1 bis 2 Tage im Voraus.
  • Setzen Sie sich am Tag der Reservierung per SMS mit dem Gast in Verbindung und bitten Sie ihn, seine Reservierung zu bestätigen.
  • Sollten Sie keine Antwort erhalten, rufen Sie den Gast an. Zu diesem Zeitpunkt sollten sich die meisten Gäste bereits zurückgemeldet haben, sodass Sie nur noch einige wenige Personen kontaktieren müssen.

Zugeschnittenes Foto einer Person, die vor einem Laptop sitzt und eine Kreditkarte hält, während sie auf der Tastatur tippt

3. Nutzen Sie ein sicheres Buchungssystem: Einige Online-Buchungssysteme bieten die Möglichkeit, während des Buchungsvorgangs Kreditkarteninformationen zu erfassen. Dies ermöglicht es, bei Nichterscheinen oder verspäteter Stornierung eine Gebühr zu erheben. Unsere Restaurant-Partner, die diese Funktion nutzen, berichten, dass sie gute Ergebnisse mit der Erfassung der Karteninformationen erzielen, obwohl sie eigentlich keine Gebühren erheben. Der erste Schritt reicht oft schon aus, damit Ihre Gäste erscheinen oder rechtzeitig stornieren. Da die Umsetzung dieser Option Auswirkungen auf die Buchungen der Gäste haben kann, ist sie möglicherweise nicht für alle Restaurants geeignet.

4. Verlangen Sie eine Anzahlung: Vielleicht ist es für Sie sinnvoll, bei der Buchung eine Anzahlung zu erheben. Da sich dies auf die Conversion auswirken kann, sollten Sie sich vorher aber gut überlegen, ob dies die richtige Wahl für Ihr Restaurant ist. Gäste halten eine Anzahlung für angemessen, wenn sie sich der hohen Kosten oder des Aufwands für die Zubereitung der Speisen bewusst sind.

Eine Restaurantangestellte vor einem POS-System, die mit zwei Gästen spricht

5. Geben Sie Ihre Reservierungsrichtlinien bekannt. Die Gäste sind sich oft nicht bewusst, welche Auswirkungen ihr Nichterscheinen hat. Wir geben den Gästen gerne einen Vertrauensvorschuss – einen Termin zu vergessen, kann allen schon mal passieren. Manche Gäste machen sich jedoch nicht die Mühe, ihre Reservierung zu stornieren. Deshalb ist es wichtig, alle Informationen über mögliche Gebühren für das Nichterscheinen zu kommunizieren und mitzuteilen, wie lange Sie einen Tisch frei halten, bevor Sie ihn an andere Gäste vergeben.

6. Überlegen Sie, ob Sie Überbuchungen als Strategie nutzen möchten. Diese etwas umstrittene Geschäftspraxis kann in Erwägung gezogen werden, wenn Sie nach der Einführung anderer Maßnahmen immer noch eine hohe No-Show-Quote feststellen. Sollten Sie sich für diesen Weg entscheiden, empfehlen wir Ihnen, einen Plan zu erstellen, wie Sie mit Überbuchungen umgehen, falls doch alle Gäste erscheinen.

7. Verwenden Sie eine Warteliste. Ermöglichen Sie es Ihren Gästen, sich in eine Warteliste einzutragen, und halten Sie ihre Telefonnummern bereit, um frei gewordene Tische zu besetzen. Wenn Sie ein automatisches Mitteilungssystem haben, wie in unserem ersten Tipp beschrieben, vereinfacht dies den Ablauf noch weiter.

So kann Quandoo for Restaurants Ihrem Restaurant helfen

Unser Reservierungssystem ermöglicht es Ihnen, die meisten dieser Strategien umzusetzen. Zu unseren häufig genutzten Funktionen gehören automatische Erinnerungen und Bestätigungen, mit denen Sie Zeit und Energie sparen können. Wir machen es den Gästen so einfach wie möglich, rechtzeitig zu stornieren, damit Sie genügend Zeit haben, die frei gewordenen Tische zu besetzen. Die vollständige Liste der Funktionen können Sie unseren Preisplänen entnehmen.

Die Zukunft von No-Shows – Restaurants klären ihre Gäste auf

Während der Covid-19-Pandemie sahen wir, wie Restaurantbetreibende in den sozialen Medien oder in den Nachrichten ihre Besorgnis über No-Shows äußerten. Infolgedessen dürften Ihre Gäste die Etikette-Regeln in Bezug auf Stornierungen nun besser kennen, da sie über die Folgen von No-Shows informiert sind.

Ein zugeschnittenes Foto eines Telefons in der Hand einer Person. Auf dem Bildschirm wird eine Auswahl von Restaurants in der Quandoo-App angezeigt

Noch bedeutsamer vielleicht ist die Veränderung der Buchungsgewohnheiten und die Einführung neuer Reservierungsrichtlinien, die durch Online-Buchungslösungen ermöglicht werden. In vielen Regionen haben sich die Gäste daran gewöhnt, dass Restaurants eine Anzahlung verlangen oder strengere Stornierungsbedingungen vorsehen. Dies macht es für Restaurants einfacher, das Problem der No-Shows zu lösen und finanzielle Verluste zu begrenzen.

Verwalten Sie No-Shows mit Leichtigkeit

Um ein rentables Geschäft zu führen, ist es wichtig, die Zahl der No-Shows in Ihrem Restaurant zu senken. Beginnen Sie damit, sich darüber zu informieren, wie Sie No-Shows und Stornierungen verringern können, und überlegen Sie, welche Strategien für Ihr Restaurant geeignet sind. Wenn Sie unsere praxiserprobten Strategien anwenden, sind Sie auf dem besten Weg zum Erfolg.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie unser Online-Reservierungssystem Ihnen dabei hilft, die Zahl der No-Shows zu minimieren? Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen – Sie haben hier die Möglichkeit, unser Sales-Team zu kontaktieren.

Latest posts

· 2 min lesen
6 Vorteile von Pro – dem neuen und verbesserten Reservierungssystem für Restaurants von Quandoo for Restaurants
· 4 min lesen
8 Valentinstag-Werbeideen für Restaurants
· 3 min lesen
Instagram für Restaurants: Wie Sie ein Business-Konto einrichten